zur Startseite

Forschung - Lehrstuhl für Hydromechanik und Hydrosystemmodellierung

Modellierung und Parametrisierung von CO2-Speicherung in tiefen, salinaren Speichergesteinen für Dimensionierungs- und Risikoanalysen (CO2-MoPa)
Projektleiter:Holger Class
Stellvertreter:Rainer Helmig
Wissenschaftliche Mitarbeiter:Bernd Flemisch
Melanie Darcis
Projektdauer:1.4.2008 - 31.12.2011
Finanzierung:BMBF/DFG und Industriepartner
Kommentar:

Dieses Projekt gehört zum Forschungsschwerpunkt:
Modellierung der Mehrphasen-Mehrkomponenten-Prozesse bei der Sequestrierung von CO2 im Untergrund

Publikationen: Link

Zusammenfassung:

Kopplung von Dumux und GeoSys/RockFlow zur Verifikation der ECLIPSE – GeoSys- Kopplung
Dieses Teilprojekt soll einerseits eine Verifikation der Kopplung der Programmpakete ECLIPSE und GeoSys/RockFlow zur Simulation der hydraulischen und geochemischen Prozesse bei der Verpressung von superkritischem CO2 in tiefe, salinare Grundwasserleiter ermöglichen. Dies erfolgt anhand einer Kopplung von GeoSys/RockFlow und dem Mehr­phasen-Mehrkomponenten-Simulator Dumux. Andererseits können anhand der Dumux-GeoSys/RockFlow-Kopplung die gegenseitige Abhängigkeit der durch die verschiedenen Modelle simulierten physikalischen-geochemischen Prozesse detailliert untersucht werden, da eine sehr enge und effiziente Kopplung implementiert werden kann. Dadurch können auch verschiedene Formen der Kopplung getestet und bewertet werden.